StartseiteKontaktImpressumRatsinfosystem

Aktuelles
Termine & Veranstaltungen
Ausschreibungen
Bekanntmachungen
Abfallbeseitigung
Wasserablesung
Baustellen

Gemeindeportrait
Gemeindeverwaltung
Soziales
Freizeit, Sport & Kultur
Wirtschaft & Gewerbe
Wohnen & Bauen
Geopunkte
Dorferneuerung
Wohngebiet Dornberg

Aktuelles

Informationen zu aktuellen Baumaßnahmen in Mühltal finden Sie
unter Baustellen.

 

Hier geht es zum Dorfentwicklungsprogramm


Wahlhelfer gesucht

Für die Kommunalwahl am 14.03.2021 sucht die Gemeinde noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Näheres hier (pdf-download)


Mühltal steigert sich beim Stadtradeln - 170 Radelnde fahren für die Gemeinde in drei Wochen über 55.000 Kilometer


Holz aus dem eigenen Wald - Neues Angebot: Über einen Webshop können Bürger nun Brennholz beziehen

Als Mitglied im Holzkontor Darmstadt-Dieburg-Offenbach wird das in unserem
Wald geschlagene Holz nicht mehr wie zuvor über den Revierförster verwertet,
sondern direkt über das Holzkontor.

Die Gemeinde Mühltal ist eine von derzeit 37 Mitgliedern dieser Organisation.

Damit können sich die Bürger einfach und schnell das gewünschte Brennholz
aussuchen und bestellen. Sie haben die Möglichkeit, sollte das gewünschte
Holz nicht aus dem eigenen Wald kommen, nachzusehen, wo in der Nach-
barschaft solches Holz angeboten wird. Das Brennholz wird bei diesem Ver-
fahren überwiegend als Rundholz am Waldweg oder in Einzelfällen als
Schlagabraum offeriert. Bestellt werden kann es ab sofort. Den Brennholz
-Webshop finden die Nutzer über www.holzkontor-dadiof.org mit seinen
diversen Angeboten.

Über die Suchfunktion können mögliche Besteller dann Menge, Baumart und
Kommune aus der Holzliste auswählen, sodass sie dann das Brennholz an
seinem Lagerplatz abholen können. Das Angebot im Webshop des Holzkontors
wird laufend aktualisiert.

Mit der Rechnung kommt die Forstkarte. Durch den besonderen Service des
Holzkontors erfährt der Kunde den Lagerort seines bestellten Holzes zusammen
mit der Forstkarte, auf der dieser verzeichnet ist, wenn ihm jeweils nach der
Bestellung die Rechnung per Mail zugeht.

Bestellen können auf diese Weise Personen Holz nur für ihren Eigenbedarf.
Die Maximalmenge pro Besteller und Jahr wird dabei auf 25 Festmeter be-
grenzt. Vorabbestellungen oder Reservierung sind im Holz-Webshop nicht
möglich.


Corona: Stau bei der Abfuhr der gelben Säcke

Laut Mitteilung des ZAW wurden aus Sicherheitsgründen ganze Mannschaften der Firma Remondis vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt. Dadurch kommt es zum Stau bei der Abholung der Gelben Säcke im gesamten Landkreis Darmstadt-Dieburg. Mit einem "Notfallteam" werden die Gelben Säcke abgefahren und nachgefahren. Der ZAW bittet von Reklamationen (telefonisch, per E-Mail oder Fax) bei Remondis abzusehen. Die Firma Remondis bittet um Verständnis.


Sperrung Odenwälder Weg (Auffahrt zur Burg Frankenstein)

Laut dem Forstamt Darmstadt muss wegen Sicherheitsfällungen entlang des Odenwälder Weges dieser ab heute (03.11.2020) ab der Zufahrt von der L3098 und unmittelbar am Parkplatz der Burg Frankenstein für ca. 2 Wochen voll gesperrt werden.


Kein Platz für Rassismus in Mühltal

Gemeinde wird Mitglied im "Bunt ohne Braun - Bündnis gegen Rechts im Landkreis"

                                                                                                        22.10.2020

Die Gemeinde Mühltal wird ab 2021 Mitglied im Bündnis „Bunt ohne Braun ­– Bündnis gegen Rechts im Land­kreis Darmstadt-Dieburg“. In diesem Zusammenhang wurden bereits jetzt an allen fünf Bürger­häusern im Gemeindegebiet Schilder mit der Aufschrift „Respekt! Kein Platz für Rassismus. www.respekt.tv“ aufgehängt.

Aufgrund eines Beschlusses des Kreistags Darmstadt-Dieburg aus dem Jahr 2012 in Folge der Ver­bre­chen der Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) war im Landkreis Darmstadt-Die­burg das Bündnis „Bunt ohne Braun – Bündnis gegen Rechts“ gegründet worden. Die Gründungs­versammlung fand am 8. Mai 2014 in der ehemaligen Synagoge Pfungstadt statt. Der Zweck des Bündnisses besteht in der Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völ­kerverständigungsgedankens.

Bürgermeister Willi Muth sagt zur aktuellen Motivation der Gemeinde, Mitglied des Bündnisses zu werden: „Spätestens seit den Vorkommnissen am 30. August 2020, als Neonazis im Rahmen einer Kundgebung gegen Corona-Einschränkungen den Reichstag in Berlin stürmen wollten, ist es wichtig, Zeichen gegen Rechtsradikalismus zu setzen. Wir sind keine ‚braune‘, sondern eine welt­offene, bunte Gemeinde, und wollen das auch bleiben!“

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Mühltal schloss sich der Empfehlung an und stimmte dem Bei­tritt zum Bündnis „Bunt ohne Braun“ zu. Zuvor hatten Wolfgang Schäfer als Geschäftsfüh­rer und Re­nate Dreesen als Sprecherin das Bündnis vorgestellt und Fragen der Beigeordneten beantwortet.                                                                                                                                     


Teilfläche am Speckebrünnchen in Traisa gesperrt

23.09.2020

Die Gemeindeverwaltung Mühltal weist darauf hin, dass am Speckebrünnchen im Ortsteil Traisa (Ecke Ludwigstraße und Nieder-Ramstädter Straße) eine Teilfläche aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres abgesperrt werden muss.

Grund für diese Maßnahme: Einige Gehwegplatten sind stark gelockert und stellen eine Unfallgefahr dar. Die Verwaltung prüft derzeit, welche Maßnahmen geeignet sind, um die Schäden zu beheben.


Keine Abholung fehlbefüllter Gelber Säcke

22.09.2020

Leider kommt es immer wieder vor, dass Gelbe Säcke fehlbefüllt sind und z.B. Restmüll oder Speisereste enthalten. Diese Säcke werden vom Abfuhrunternehmen nicht mitgenommen und bleiben am Straßenrand liegen.

Die Gemeinde Mühltal bittet - insbesondere an Sammelstellen - darum, nach dem Abholungstermin zu prüfen, ob die bereit gestellten Säcke abgeholt wurden. Falls nicht, sollten die Säcke zurückgenommen und nachsortiert werden.

Fehlbefüllte Gelbe Säcke, die am Straßenrand verbleiben werden schnell zum Ärgernis für Anwohner und müssen von der Gemeinde als Wilder Müll entsorgt werden. Sofern der Verursacher ermittelt werden kann, wird dies mit empfindlichen Bußgeldern geahndet.


Seniorennachmittage der Gemeinde Mühltal bedauerlicherweise abgesagt

22.09.2020

Nach reiflichen Überlegungen kommen die Verantwortlichen der Gemeindeverwaltung, allen voran Bürgermeister Willi Muth, zu dem Entschluss, alle anstehenden Seniorennachmittag im laufenden Jahr 2020 wegen der aktuellen Corona-Pandemie abzusagen. Die Karnevalsvereine Mühltals haben aus dem gleichen Grund beschlossen, dass die Kampagne 2021 ausfällt und daher leider auch keine närrischen Seniorennachmittage 2021 stattfinden werden.


ADFC-Fahrradklima-Test 2020

Wie ist das Radfahren in Mühltal? Bis zum 30.11.2020 können Sie die Situation für Radfahrende in unserer Gemeinde im ADFC-Fahrradklima-Test 2020 bewerten. Jede einzelne Teilnahme zählt!

Füllen Sie jetzt den Fragebogen im Internet aus: www.fahrradklima-test.adfc.de


Spielgeräte auf den Spielplätzen Am Wingertsberg und Im Hag

Auf dem Spielplatz Am Wingertsberg in Nieder-Beerbach musste gestern der Seilschaukelsitz abgebaut werden, weil eine Aufhängung kaputt war. Ein neuer Schaukelsitz wurde bereits bestellt, die Lieferzeit beträgt ca. 4 Wochen. Neben dem Schaukelsitz wird der Bauhof auch den Kopfbalken der Schaukel tauschen. Die Schaukel ist voraussichtlich ab Mitte Oktober wieder bespielbar.

Gestern wurde auf dem Spielplatz Am Wingertsberg außerdem das marode Federspielgerät (Fisch) abgebaut. Als Ersatzgerät wird eine Bauchschaukel für Kleinkinder ab einem Jahr installiert. Diese kann ebenfalls voraussichtlich ab Mitte Oktober freigegeben werden.

Eine weitere Bauchschaukel für Kleinkinder wird demnächst auf dem Spielplatz Im Hag in Nieder-Ramstadt aufgebaut. Auch diese kann, voraussichtlich ab Mitte Oktober, nach Aushärten des Betonfundamentes und erfolgreicher sicherheitstechnischer Abnahme, zum Spielen freigegeben werden.

 


Straßenreinigung

Da es in der letzten Zeit einige Irritationen zum Thema Straßenreinigung gab, möchte die Verwaltung hier einige Infos geben:

Die Pflicht zur Straßenreinigung umfasst neben der eigentlichen Reinigung auch das Entfernen von Bewuchs auf dem Bürgersteig und im Straßenbereich. Dabei ist zu beachten, dass der Schmutz sofort zu beseitigen ist, er darf, und das sollte selbstverständlich sein, weder den Nachbarn zugeführt, noch in Straßensinkkästen, sonstige Entwässerungsanlagen oder offene Abzugsgräben geschüttet werden. Immer wieder muss die gemeindliche Ordnungspolizei feststellen, dass die Entfernungspflicht des Bewuchses nicht jedem Grundstückseigner bekannt ist. Geregelt ist dies in der gemeindlichen Straßenreinigungssatzung, die auf der Homepage der Gemeinde Mühltal einzusehen ist.

Auch über die Reinigungszeiten enthält die Satzung Aussagen. Sofern es sich um eine normale Reinigung, also keine nach plötzlicher oder den normalen Rahmen übersteigender Verschmutzung handelt, was ein sofortiges Reinigen notwendig macht, sind die Straßen am Tage vor einem Sonntag oder einem gesetzlichen Feiertag und zwar in der Zeit vom 1. April bis 30. September bis spätestens 20.00 Uhr sowie in der Zeit vom 1. Oktober bis 31. März bis spätestens 18.00 Uhr zu reinigen.

Aber auch in den Straßenbereich hineinragende Hecken, Sträucher oder gar Bäume sind ein Ärgernis für Passanten und alle anderen Verkehrsteilnehmer. Das Hessische Straßengesetz enthält dafür eine klare Regelung: Eigentümer und Besitzer von Grundstücken sind verpflichtet, auf öffentliche Straßen ragenden Bewuchs zu beseitigen. So ist der Bewuchs auf dem Bürgersteig bis an die Grundstücksgrenze und bis zu einer Höhe von 2,50m zu entfernen – über der Fahrbahn sogar bis zu 4,50m. Auch sind am Grundstück angebrachte Verkehrseinrichtungen wie Schilder und Straßenlampen vom Bewuchs zu Befreien.

In der Hoffnung auf ein gutes Miteinander verbleibt ihre Ordnungspolizeibehörde!


Sportlerfest und Kunstausstellung fallen in Mühltal aus

Leider kann die Verwaltung die traditionellen Veranstaltungen „Sportlerfest“ und „Mühltaler Kunstausstellung“ nicht stattfinden lassen. Corona bedingt wäre dies nicht zu verantworten. Bgm. Muth hofft, dass die beliebten Veranstaltungen im kommenden Jahr wieder organisiert und durchgeführt werden können.


Wasserampel Frankenhausen

Die bemerkenswerte Trockenheit und die sommerlichen Temperaturen sorgen für eine anhaltend angespannte Beobachtung des Wasserwerks hinsichtlich der Grundwasserförderung im Ortsteil Frankenhausen. Derzeit kann die Lage noch als unkritisch und damit als im „Grünen Bereich“ liegend beschrieben werden, da sich der Hochbehälter in den vergangenen Tagen über Nacht hatte stets wieder füllen können.

Doch die gemessene Trinkwasserverbrauch an dem Wochenende 11./12.7. lag außergewöhnlich hoch. Es wurde ein bis dato noch nie beobachteter Verbrauch von fast 150 m³/Tag erreicht. Dieser Verbrauch liegt 50 % über dem langjährigen Durchschnittswert. Ob die Quellen in der anhaltenden Trockenperiode weiterhin eine ausreichende Schüttung abgeben werden, ist kritisch zu bewerten.

Wir empfehlen der Bevölkerung, grundsätzlich mit dem Nahrungsmittel Nr. 1, dem Trinkwasser, im Sinne von Nachhaltigkeit und Sparsamkeit, sorgsam umzugehen.

Um eine transparente Kommunikation zu gewährleisten, wird für den Ortsteil Frankenhausen eine Wasserampel eingeführt.

Sie informiert über die aktuelle Wassersituation im Ortsteil Frankenhausen und ist auf der Gemeindewebseite und bei Facebook zu finden. Dort finden Sie auch eine Beschreibung der einzelnen Ampelphasen. Bei einer zunehmend kritischen Situation werden die Bürger natürlich flankierend auch per Briefeinwurf informiert.


Wasserzählertausch

08.07.2020

Für das Jahr 2020 wurde die Firma BFW Franz + Sohn GbR aus Haiger mit dem Austausch der Wasserzähler beauftragt. Der Austausch der Zähler, deren Eichfrist abgelaufen ist, soll ab der 32. KW 2020 (1. Augustwoche) erfolgen. Die Austauschtermine werden Ihnen von der Firma BFW Franz + Sohn schriftlich mitgeteilt. Die Mitarbeiter der Firma BFW Franz + Sohn können sich mit einem Schreiben der Gemeinde Mühltal ausweisen.


Neubau Kindergarten Schatzkiste

Liebe Eltern,

wie bekannt, wurde vor einiger Zeit für den Neubau des gemeindeeigenen Kindergartens „Schatzkiste“ Am Pfaffenberg ein neuer Träger mittels europaweiter Ausschreibung gesucht und nunmehr auch gefunden.

Gestern Abend (30.06.2020) hat die Gemeindevertretung in ihrer Sitzung der Auftragserteilung an den neuen Träger, der ab 01.08.2020 seinen Dienst aufnehmen wird, zugestimmt.

Zum 01.08.2020 wird damit die Himpelchen & Pimpelchen gGmbH aus Stuttgart unsere Einrichtung übernehmen.

Informationen zu diesem Träger können Sie unter www.him-pim.de finden.

Die Himpelchen & Pimpelchen gGmbH möchte sich den derzeitigen sowie auch den zukünftigen Eltern des Neubaus Schatzkiste alsbald vorstellen und diese kennenlernen. Sobald uns ein Termin hierfür bekannt ist, erhalten Sie hierzu eine Einladung.

Die Verwaltung ist bereits damit beschäftigt, den Betriebsübergang an die Himpelchen & Pimpelchen gGmbH zu organisieren.

Für die Eltern des Neubaus schon einmal vorab zur Information: Die Himpelchen & Pimpelchen gGmbH übernimmt die bisherigen Schließzeiten (4. und 5. Sommerferienwoche) und für Sie und Ihre Kinder wird damit der Kita Betrieb am Dienstag, den 11.08.2020, wie gewohnt beginnen.


Einfach mal reden! – Gespräche per Telefon

Alle über 60jährige oder vorerkrankte Menschen gehören zur Risikogruppe eine mögliche Infektion mit dem Corona-Virus mit drastischem Verlauf durchmachen zu müssen. Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen ist unser öffentliches Leben stark heruntergefahren. Rücksichtsvoller Abstand gerade zu Menschen der Risikogruppen reduzieren die Gefahr der Ansteckung und sind notwendige Fürsorge. Menschen sind soziale Wesen und es ist ganz klar, dass die gewohnten sozialen Kontakte fehlen.

Sehr gerne stehen Florian Krimm und Christel Müller von der Jugend- und Seniorenförderung zum „Einfach mal reden!“ zur Verfügung. Sie freuen sich sehr auf Ihre Anrufe und helfen Ihnen auch bei anfallenden alltäglichen Problemen wie z.B. Einkaufshilfen gerne weiter. Die Telefonnummer lautet 06151/1417- 333. Falls sie im Moment Ihres Anrufs gerade nicht persönlich abnehmen können, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter und Sie werden umgehend zurückgerufen. 


Ortsgericht Mühltal I neu gewählt

Die Mitglieder des Ortsgerichtes Mühltal I (Ortsteile Nieder-Ramstadt, Traisa, Trautheim, Waschenbach und In der Mordach) wurden am 11. März vom Amtsgericht Darmstadt vereidigt.

Das Ortsgericht Mühltal I setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

Ortsgerichtsvorsteher ist Herr Tilman Stolte

Ortsgerichtsschöffen (Stellvertreter):

Frau Dorothee Mersmann-Kraus

Herr Helmut Breitwieser

Herr Issam Khoury

Herr Peter Rädel

Herr Peter Stühlinger.

Die Sprechstunden des Ortsgerichtes sind vorerst mittwochs von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Brückenmühlensaal des Bürgerzentrums Nieder-Ramstadt (Eingang Vingåkerweg).

Bei Fragen bezüglich des Ortsgerichts steht Ihnen das Standesamt der Gemeinde Mühltal unter der Telefonnummer 1417-166 oder -163 zur Verfügung.

 







Informationen über die Familienkarte des Landes Hessen - Link


Dorfentwicklungsprogramm

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zu Ihrer Information über das in Mühltal derzeit laufende Dorfentwicklungsprogramm haben wir mit tatkräftiger Unterstützung von Waschenbachs Ortsvorsteher Michael Reiser einen eigenen Internetauftritt erstellt. Unter der Adresse www.ikek-muehltal.de finden Sie erste von uns zusammengestellte Infos, weitere werden folgen. Wir wollen die Inhalte aktuell halten, damit Sie sich über den laufenden Prozess stets gut informiert fühlen. Darüber hinaus sind nach der im Mai durchgeführten Bürgerbefragung und den nun abgeschlossenen Ortsteilgesprächen (Infos dazu folgen noch) weitere Formen der Bürgermitwirkung geplant. Wir sind sehr froh, dass wir trotz der Corona-Pandemie schon so weit gekommen sind und werden weiterhin flexibel auf die Entwicklungen reagieren. Termine werden wir so früh wie möglich über Facebook, unseren Internetauftritt www.muehltal.de, Pressemitteilungen und ab sofort eben auch über www.ikek-muehltal.de bekanntgeben. Wir freuen uns sehr über diese neue Möglichkeit, Informationen an Sie weitergeben zu können, und danken Michael Reiser herzlich für die tolle Unterstützung.

 

94 % leben gerne oder sehr gerne in Mühltal - fast 800 Teilnehmer/innen bei der Bürgerbefragung im Rahmen der Dorfentwicklung

Das Ergebnis der Bürgerbefragung finden Sie hier pdf

 

 

 



Fairtrade

Egal ob Einzelhandel, Firmen, Gastronomie, Schulen, Vereine, Kirchengemeinden oder auch die Gemeindeverwaltung selbst - viele machen mit. Hier finden Sie alle Fairtrade-Teilnehmer der Gemeinde Mühltal