Grund+Gewerbesteuer-Hebesatzsatzung | Gemeinde Mühltal
Hebesatzsatzung

Aufgrund der §§ 5 und 51 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz vom 16.  Dezember 2011 (GVBl. I S. 786), des § 25 des Grundsteuergesetzes (GrStG) vom 07. August 1973 (BGBl. I S. 965), zuletzt geändert durch Artikel 38 des Gesetzes vom 19. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2794) und des § 16 des Gewerbesteuergesetzes (GewStG) i. d. F. der Bekanntmachung vom 15. Okto-ber 2002 (BGBl. I S. 4167), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 26. Juni 2013 (BGBl. I S. 1809) hat die Gemeindevertretung der Gemeinde Mühltal am 12. November 2013 die folgende

Satzung über die Festsetzung der Steuersätze für die Grund- und Gewerbesteuer
- Hebesatzsatzung –

beschlossen und am 18.11.2014 zu der hiermit folgenden Fassung geändert:
§ 11
a) Haushaltsjahr 2015
Für das Haushaltsjahr 2015 werden die Hebesätze für die Grundsteuer und für die Gewerbesteuer wie folgt festgesetzt:
1. Grundsteuer
a) für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A)                   auf 350 v.H.
b) für bebaute Grundstücke (Grundsteuer B)                                                      auf 550 v.H.
2. Gewerbesteuer unverändert                                                                                 auf 380 v.H.
b) Haushaltsjahr 2016
Für das Haushaltsjahr 2016 werden die Hebesätze für die Grundsteuer und für die Gewerbesteuer wie folgt festgesetzt:
1. Grundsteuer
a) für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (Grundsteuer A)                   auf 350 v.H.
b) für bebaute Grundstücke (Grundsteuer B)                                                      auf 550 v.H.
2. Gewerbesteuer unverändert                                                                                 auf 380 v.H.

§ 22
Diese Satzung tritt am 01. Januar 2015 in Kraft.

Die Satzung wird hiermit ausgefertigt:

Mühltal, 13. November 2013
Der Gemeindevorstand
Siegel
Dr. Mannes
Bürgermeisterin

1 § 1 erhält neuen Wortlaut durch GVE-Beschluss vom 18.11.2014
2 § 2 erhält neuen Wortlaut durch GVE-Beschluss vom 18.11.2014